Über mich

Wer steckt eigentlich hinter Early50?

Mein Name ist Heike und ich wurde im Januar 1967 in Hamburg geboren.

Dort lebte ich bis 2015, dann zog es mich raus aus der Stadt. Jetzt wohne ich mit meinem Mann und unserer Französischen Bulldogge Diego in einem kleinen Dorf in Schleswig-Holstein.

Anfang 2015 wurde bei mir eine sehr seltene Krebserkrankung diagnostiziert, das Angiosarkom. Seit dem erfolgten etliche Operationen, Bestrahlungen und Untersuchungen. Seit Mitte 2018 weiß ich, dass “mein” Krebs nicht heilbar ist. Ich nehme dauerhaft Chemotabletten, um der Bildung neuer Sarkome vorzubeugen und die Entstehung von Metastasen zu unterbinden. Meinen Gesundheitszustand würde ich ein bisschen als Achterbahnfahrt bezeichnen. Mal geht es mir eine Zeit lang (für meine Verhältnisse) wirklich gut und ich vergesse fast, dass ich Krebs habe. Dann kommen aber wieder Zeiten, in denen es mir schlecht geht und ich mich extrem schonen muss. Manchmal geht dann sozusagen gar nichts mehr.

Hinzu kamen nach und nach so genannte Nebenerkrankungen, die mehr oder weniger auf die Krebserkrankung beziehungsweise die Medikamenteneinnahme zurückzuführen sind. Meine Lungenärztin fand heraus, dass ich COPD im Anfangsstadium habe und meine Hausärztin sowie mein Neurologe attestierten mir Fibromyalgie. Zu guter Letzt sagte mein Zahnarzt mir vor einigen Wochen, dass mein Unterkieferknochen durch die Chemotabletten instabil und brüchig wird, so dass meine Zähne sich leicht lockern und ich häufig Entzündungen im Kiefer habe.

Durch meiner Krebserkrankung wurde ich erwerbsunfähig und bin mittlerweile in Frührente. Zwar würde ich immer noch sehr gerne in meinen alten Beruf zurückkehren (einmal Sekretärin – immer Sekretärin), nutze jedoch jetzt die Zeit, um mich endlich meiner Leidenschaft für das Schreiben zu widmen.

Bereits mit zwölf Jahren schrieb ich Kurzgeschichten, Gedichte und einen kleinen Roman. Meine Deutschlehrerin riet mir schon damals, mehr aus meinem Talent zu machen. Diesen Rat beherzige ich jetzt, schreibe diesen Blog und bald auch meinen ersten Roman.

In meinem Blog geht es um das tägliche Leben, meine Gedanken, Gefühle, Erlebnisse, meine Krebserkrankungen und den Versuch, ein einigermaßen normales Leben zu führen.

Ich fühle mich nicht wie in der “zweiten Hälfte” meines Lebens, eher wie eine junggebliebene Fünfzigjährige. Auch mit sechzig bleibe ich “Early 50″…..

Und sonst noch so?

Hobbys:
Reiten, mein Hund, Feng Shui, Design, Schreiben

Soziale Kontakte:
Eine ultimative BFF (Silke), ein paar enge Freunde, einige liebe Bekannte, mein Mann, meine Mutter, meine Patentante

Gibt es auch eine Vita? Ja klar!

In meiner Jugend träumte ich davon, Modedesignerin zu werden. Zur Vorbereitung auf das Studium absolvierte ich 1983 eine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel, Fachbereich Textilien. Die anfängliche Euphorie für den kreativen Bereich der Mode wurde zerstört durch die damals für meine Familie unerschwinglichen Studiengebühren der privaten Modefachschule in Düsseldorf.

Somit orientierte ich mich im Bezug auf meine berufliche Laufbahn neu. Im August 1986 begann ich eine Ausbildung zur Bürogehilfin (heute Kauffrau für Bürokommunikation) bei einem großen Energieversorger in Hamburg. Hier hatten wir die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Berufswegen zu wählen. Schnell entschied ich mich für den Bereich Sekretariat und besuchte nach erfolgreicher Abschlussprüfung die Abendschule zur geprüften Sekretärin und anschließend zur Managementassistentin. Viele Jahre war ich in Geschäftsleitungs- und Vorstandssekretariaten verschiedener Unternehmen tätig.

Die Psyche der Menschen hat mich ebenfalls schon immer fasziniert. Nicht zuletzt aus diesem Grund belegte ich den Kurs „Psychologische Beraterin“ an einer Fernuniversität. Das Diplom legte den Grundstein für meine Selbständigkeit. Fünf Jahre coachte ich Frauen aller Alters- und Berufsgruppen in den Bereichen Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung. An der Handwerkskammer Hamburg unterrichtete ich Büroorganisation und gab PC-Lehrgänge. Ein großer Mode-Direkt-Vertrieb buchte mich für Verkaufstrainings und in verschiedenen mittelständischen Unternehmen sorgte ich durch meine Kurse zur Mobbingprävention für ein angenehmes Arbeitsklima.

Darf ich Dich was fragen? Immer!

Kontaktieren könnt Ihr mich über blog@early50.de