• A-Z

    A – Arachnophobie

    Hier kommt nun Teil 1 meiner neuen Kategorie A-Z. Wie angekündigt, befasst sich jeder Buchstabe mit einem Bestandteil meines Lebens. Beginnen wir also mit A, wie Arachnophobie. Diese bezeichnet – rein wissenschaftlich – die panikartige Angst vor Spinnen und Spinnentieren. Arachnophobiker empfinden nicht einfach nur Ekel, sondern bekommen echte Panik (mit Herzrasen, Atemnot, Schweißausbrüchen, Zittern etc.) beim Anblick dieser Tiere. Rund 10…

  • Allgemein

    Endlich wieder zu Hause

    Um 11:00 Uhr durfte Thorsten mich heute aus dem Krankenhaus abholen. Auch, wenn alles noch sehr anstrengend ist und ich mich gleich nach unserer Ankunft erst einmal hinlegen musste, bin ich doch überglücklich, endlich wieder zu Hause zu sein. Das Laufen geht noch nicht so gut, ohne meine Krücken wäre ich aufgeschmissen. In den nächsten Tagen muss ich mich schonen, aber…

  • Allgemein

    Mit oder ohne Laster weiterleben?

    Ich muss ja gestehen, dass ich eigentlich leidenschaftliche Raucherin bin. Ich rauche (fast) überall, zu jeder Tageszeit und viel. Dass das mit einer Krebserkrankung und nach einer Transplantation nicht gerade förderlich für den Krankheitsverlauf sowie die Wundheilung und Durchblutung des Transplantates ist, erklärt sich von selbst. Jeder, der nie geraucht hat, wird jetzt sagen: “Dann lass es doch einfach. Kann…

  • Krebs

    Seitenschläfer

    Ein Glücksgefühl am Morgen…. Ich bin heute das erste Mal ohne Rückenschmerzen aufgewacht. Die erste Nacht, in der ich es (fast) ohne Schmerzen geschafft habe, auf der Seite zu schlafen. Meine seitliche Narbe schmerzt zwar immer noch und ich habe überall Muskelkater von meinen “Trainingseinheiten” gestern, aber dieses Gefühl, wieder etwas “Gewohntes” machen zu können, ist unbeschreiblich. Früher habe ich…

  • Krebs

    Akrobatischer Grundkurs, Teil 2

    Alle Schläuche wurden heute gezogen (fünf Stück) und der Katheter ist auch weg. Wovor ich so viel Angst hatte, erwies sich als relativ unspektakulär. Sicher war es nicht angenehm, als die Schwester einen Schlauch nach dem anderen herauszog, aber es hat wenigstens nicht weh getan. Eine Annehmlichkeit des Blasen-Katheters ist, dass man nicht zur Toilette muss, sondern einfach “laufen lassen” kann.…

  • Krebs

    Montag-Morgen-Visite

    9:45 Uhr Die Tür geht auf und in wenigen Sekunden ist das Zimmer voll…. 6 Ärzte, 3 Schwestern und jeder will meinen “Lappen” sehen. Ein wahres Gedrängel um mein Bett. Ich in der Mitte und ziemlich sprach- und bewegungslos 😀 Die Ärzte sind sich einig, so einen gelungenen “Lappen” hätten sie selten gesehen und wie schön er durchblutet sei und so…