• Eine Nacht auf der Intensivstation

    Nach – dann doch neun statt acht Stunden – bin ich gestern wirklich wieder aufgewacht und habe die erste Nacht auf der Intensivstation verbracht. Das war, bis ca. 23:00 Uhr, gar nicht so schlimm, wie ich befürchtet hatte. Die Schwestern, die alle Stunde nach meinem Bein schauten, waren sehr lieb und versorgten mich auch reichlich mit Schmerzmitteln, so dass ich…

  • Acht Stunden schlafen…

    … werde ich gleich und hoffentlich wieder aufwachen. Heute ist die große Transplantations-OP. Um 7:45 Uhr werde ich abgeholt und um 8:15 Uhr in den OP geschoben. Wenn alles planmäßig läuft, wache ich ca. acht Stunden später wieder auf und verbringe die Nacht auf der Intensivstation. Mein plastischer Chirurg war gerade hier, um die Entnahmestelle auf dem Rücken für das Transplantat zu…

  • OP-Tag

    “Wir werden versuchen, Ihren Unterschenkel zu retten. Falls nicht, brauche ich Ihre Einwilligung, dass wir eine Amputation vornehmen dürfen.” Diese Sätze hatte mein Arzt im Vorbereitungsgespräch vor ein paar Tagen gesagt. Die Einwilligung habe ich ihm unterschrieben. Keiner wusste, wie weit das Tumorgewebe meinen Unterschenkel noch durchzogen hat. Sollte es nicht ausreichen, großflächig nachzuschneiden, müsste – um das Verbreiten in…

  • Doch noch lange nicht geheilt…

    geschweige denn verheilt. Die hier im Bundeswehrkrankenhaus durchgeführte Operation mit einem Sicherheitsabstand von 1,5 cm zu jeder Seite reicht leider nicht aus. In der Tumorkonferenz wurde beschlossen, dass nun doch eine weitere Operation mit weitaus größerem Abstand zum Tumorherd durchgeführt werden soll. Das bedeutet, am Ende wird der Gesamtdurchmesser des Defekts 10 x 10 cm betragen und auch Muskeln im Unterschenkel sowie…

  • Abschied von der Pumpe

    Und wieder habe ich mein Zimmer im Bundeswehrkrankenhaus bezogen. Ich hätte mir doch einige Dekorationsideen einfallen lassen sollen, zumal ich immer im gleichen Zimmer liege….. Heute ist die Vakuum-Pumpe entfernt worden. Diese hatte pünktlich heute morgen um 7:00 Uhr ihren Betrieb aufgrund leerer Batterie eingestellt. Als hätte sie gewusst, dass sie zwei Stunden später sowieso entsorgt werden würde (schlaues Gerät…).…

  • Nachresektion

    Gleicher Ort, gleiche Zeit, 10 Tage später. Langsam gewöhne ich mich an das “Krankenhausleben”. Heute wollte niemand checken, ob ich Keime mitbringe und ich durfte gleich in den OP-Raum. Aber, wir wissen ja auch vom letzten Mal, dass diese kleinen Dinger räumlich begrenzt sind auf Krankenzimmer 😏 Sich wohl erinnernd an das nervliche Drama vom letzten Mal, haben die Ärzte…