Ich bin alt (und vielleicht ein bisschen weise…)


Gedanken

In elf Tagen werde ich 50 (in Worten: fünfzig Jahre). Ich muss zugeben, das beschäftigt mich doch etwas, auch wenn ich nicht zu denen gehöre, die ständig über ihr Alter nachdenken.o Dass ich jetzt “alt” bin, habe ich schon in dem Moment akzeptiert, als ich meine Gleitsichtbrille abholte. (Ein sichereres Indiz gibt es nicht, oder?) Die […]

13. Januar 2017

Was sind denn Deine Hobbys so?


Allgemein

Ich bleibe eine Antwort schuldig auf diese Frage. Und, das ist mir immer etwas unangenehm. In meinem Profil schreibe ich zwar, dass ich ein paar Hobbys habe, aber so richtig mit Leidenschaft bin ich nicht dabei (außer bei meinem Hund). In gewisser Weise faszinieren mich Menschen, die diese Frage mit Fallschirmspringen, Tiefseetauchen, Autorennen fahren oder ähnlichem beantworten. […]

15. November 2016

Da schreibt sie wieder…


Allgemein

Nach langer Pause möchte ich jetzt endlich wieder meinen Alltag mit Euch teilen. Ich weiß nicht, was es war, vielleicht eine kleine Schaffenspause, wie eine liebe Bloggerin letzt zu einem Beitrag kommentierte, eine Schreibblockade oder einfach eine Aneinanderreihung von Tagen, an denen ich mich dem Hang zum Nichtstun hingegeben habe. Auf jeden Fall bin ich […]

28. Oktober 2016

Neuer Blog, gleiche Autorin….


Allgemein

Hallo liebe Blogger und Follower. Bisher seid Ihr mir unter der Blogadresse heutehabichkrebs.wordpress.com gefolgt, habt meine Beiträge gelesen und fleißig kommentiert. Jetzt habe ich einen neuen Blog eröffnet und den alten stillgelegt. Ihr findet hier sowohl die alten Beiträge von der vorherigen Seite, aber auch alle neuen, die jetzt wieder regelmäßig folgen. Die Änderung meiner Blogadresse hat […]

28. Oktober 2016

30 Punkte


WeightWatchers

Wenn DU nichts änderst, ändert sich nichts. Diesen Satz hat meine Freundin letzt gesagt, als wir über das Leben allgemein und mein Leben im Besonderen “philosophiert” haben. Nun gut, dann aktivieren wir also den Änderungsmodus. Die angefutterten Kilos müssen weg. Bleibt nur noch die Frage, wie das passieren soll. Früher war das “einfach”… Mit Mitte zwanzig habe ich […]

2. Oktober 2016

Zwischen Wahrnehmung und Wirklichkeit


Uncategorized

Man sollte doch meinen, der eigene Körper sei einem wohl gesonnen. Zumindest meinte ich immer, wir hätten eine funktionierende Partnerschaft und schwimmen auf einer Wellenlänge. Frei nach dem Motto: Gemeinsam sind wir stark, wir zusammen gegen den Rest der Welt. Dass diese Annahme eher einseitig war, erkannte ich schon Anfang letzten Jahres. Ich war der Meinung, […]

26. September 2016