“Räumungsklage”


Gedanken / Freitag, Juni 26th, 2015

Ich bin sauer, genau genommen stinksauer….

Was bildest Du Dir ein? Kommst ungefragt und ohne Einladung, nistest Dich bei mir ein und schmarotzt Dich durch. Ernährst Dich von meinem Gewebe und trinkst mein Blut, um es dann wieder in meine Adern auszuspucken, in der Hoffnung, weitere Gebiete meines Körpers zu erobern und Dein eigen zu nennen.

Ich passe mein Leben Deinen Bedürfnissen an und verzichte auf Normalität. Aber, was Du nicht bedacht hast, jedem Untermieter kann gekündigt werden. Und hiermit spreche ich die Kündigung aus. Wollen doch mal sehen, wie lange die Räumungsklage läuft, bis Du verschwunden bist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.