• Einmal Klartext bitte (ich vertrage das schon…)

    Mein Onkologe ist ein netter Mensch. Kompetent, direkt und hat den gleichen Humor wie ich. Wir verstehen uns (also, so rein kommunikativ gesehen), nicht zuletzt deshalb, weil er mir alles gut erklären kann. Von Anfang an habe ich ihn gebeten, immer ehrlich zu sein und nichts zu beschönigen oder gar zu verschweigen. Ich wusste, worauf ich mich mit dieser Aussage einlasse.…

  • Chemie vs. Krustentier

    Länger habe ich nicht über meine Krankheit geschrieben. Ich wollte lieber die normalen Dinge in meinem Leben genießen. Nun hat eine liebe Bekannte mich gerade gefragt, wie ich eigentlich meine Chemo vertrage und wie es mir geht. Das nehme ich mal zum Anlass, hier einen kleinen Statusbericht zu schreiben. Seit einiger Zeit nehme ich meine chemische Keule (Chemo in Tablettenform, Xeloda), mit der…

  • Ich bin (k)ein Pumps….

    …leider nicht mal mehr ein Flip-Flop (siehe das Zitat meiner Freundin Kleiderwahl). Ein Turnschuh trifft es eher. Das wollte ich nie sein. Solange ich denken kann, bin ich ein Pumps, selbst beim ausgiebigen Stadtbummel. Nur beim Spazierengehen, am Strand oder bei Städtereisen verwandelte ich mich kurz. Dann in einen Flip-Flop oder zumindest einen Ballerina. Im Winter war ich ein modischer…

  • Mutti is calling

    Die Reinigungskraft meiner Mutter hat Darmkrebs. Diese Tatsache eröffnet mir meine Mutter um 21:48 Uhr am Telefon. Da ich die Dame kenne und auch sehr gerne mag, geht mir das nahe und sie hat mein volles Mitgefühl. Nun muss ich dazu sagen, dass meine Mutter mich so gut wie nie anruft. Im Normalfall (an 362 Tagen pro Jahr) rufe ich sie…